Curriculum Vitae

Kontaktinformationen

Name: Wilhelm Wolfgang Hemecker
Adresse: Ludwig Boltzmann Institut für Geschichte und Theorie der Biographie
Porzellangasse 4 / 2 / 3.20
1090 Wien
Österreich
Telephon: +43 1 42 77 43092 oder: +43 664 243 34 71
E-Mail: wilhelm.hemecker [at] gtb.lbg.ac.at
Akademische Abschlüsse: Dr. phil.; Mag. phil.

Beruflicher Werdegang

seit 2012 Univ.-Prof. für Geschichte und Theorie der Biographie,
Universität Wien, Institut für Eurpäische und Vergleichende
Literaturwissenschaft
seit 2005 Direktor des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte und Theorie der Biographie, Wien
1997 - 2004 Österreichische Nationalbibliothek: Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Literaturarchivs
1994 - 1996 Universität Wien: Assistent am Institut für Germanistik
1990 - 1993 Deutsches Literaturarchiv / Schiller-Nationalmuseum, Marbach:
Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Handschriftenabteilung
1990 German Historical Institute, London: Postdoctoral Research Fellow
(Stipendiat der VolkswagenStiftung, Deutschland)
1988 - 1989 Universität Graz: Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Forschungsstelle
und des Dokumentationszentrums für Österreichische Philosophie

Gastdozenturen, Fellowships

2015 Harvard University/Houghton Library: Research Fellow (Sept./Okt.)
2009 University of California, Los Angeles: Visiting Professor (Spring quarter)
2008 Rockefeller Study Center in Bellagio, Italien: Resident Fellow (Frühjahr)
2007 Casa do Artista in Machico, Madeira: Writer-in-Residence (August/Sept.)
2007 Churchill College in Cambridge, Großbritannien: By-Fellow (Lent term)
1999/2000 Universität St. Petersburg, Russland: Gastdozent am Institut für
Germanistik
1990 German Historical Institute, London: Postdoctoral Research Fellow
(Stipendium der VolkswagenStiftung, Deutschland)
1985 - 1987 Pro Scientia-Stiftung, Österreich: Doktoratsstipendium

Forschungsschwerpunkte

  Literatur 1780 - Gegenwart
  Wiener Moderne (interdisziplinär)
  Theorie der Biographie
  Geschichte der neuzeitlichen Biographik
  Geschichte der Psychoanalyse
  Wechselbeziehungen zwischen Literatur und Philosophie
  Memoria, Manuskriptologie, Archiv

Forschungsprojekte

Seit 2013 Oskar Pastior – "Unterschiedenes ist gut". Bausteine einer Biographie (Fonds zur Förderung von Wissenschaft und Forschung)
2012 - 2014 Mira Lobe. Doyenne der Österreichischen Kinder- und Jugendliteratur
(Fonds zur Förderung von Wissenschaft und Forschung)
2005 Gründung des Ludwig Boltzmann Instituts für Geschichte
und Theorie der Biographie (Ludwig Boltzmann Gesellschaft)
2003 Manès Sperber: Die Analyse der Tyrannis
(Manès Sperber-Gesellschaft)
1999 Josef Paneth: Zwischen Physiologie, Psychologie und Philosophie
(Fonds zur Förderung von Wissenschaft und Forschung)
1997 Heinz Politzer: Freud und das Tragische
(Hochschuljubiläumsfonds der Stadt Wien)
1993 - 1994 Christian von Ehrenfels: Korrespondenz
(Fonds zur Förderung von Wissenschaft und Forschung)

Ausstellungen

1998 Rainer Maria Rilke (Österreichisches Staatsarchiv)
1993 Mechtilde Lichnowsky (Deutsches Literaturarchiv Marbach)
1990 - 1992 Foyer-Ausstellungen zu Werner Bergengruen, Paul Celan,
Arthur Schnitzler, Stefan Zweig (Deutsches Literaturarchiv Marbach)

Vorstandstätigkeiten

seit 2015 Internationales Kolleg Morphomata: Wissenschaftlicher Beirat
seit 2009 International Auto/Biography Association (IABA) Europe: Gründungs- und Vorstandsmitglied
2003 - 2009 Manès Sperber-Gesellschaft: Vizepräsident
2000 - 2016 Internationale Rilke-Gesellschaft: Vorstandsmitglied
Seit 1998 Internationale Rilke-Gesellschaft: Mitglied des wissenschaftlichen
Beirats
Seit 1994 Christine Lavant-Gesellschaft: Gründungs- und Vorstandsmitglied

Weitere Tätigkeiten

2002 Manès Sperber-Preis: Juror
1997 - 2001 Universitätsvertreter bei der interministeriellen Auswahlkommission für österreichische Lektoren an ausländischen Universitäten
1997 - 2001 Konsulent des Außenministeriums für Österreich-Bibliotheken an Universitäten in Ost- und Mitteleuropa
1996 Österreichischer Staatspreis für Wissenschaftspublizistik: Juror
1994 - 1997 Autographenexperte des Auktionshauses Dorotheum
1990 - 1993 Mitglied der Kommision "Editionen und Publizität" der Deutschen Gesellschaft für Philosophie
1988 - 1994 Wissenschaftlicher Gutachter für den Fond zur Förderung von Wissenschaft und Forschung, Wien

Weitere Interessen: Klavier

1999-2004 Unterricht bei Joo Ann Koh (Universität für Musik und Dramatische Kunst, Wien)
2000-2004 Meisterklassen (aktiv) bei: Anatol Ugorsky (Detmold), Yves Henry (Paris), Yoheved Kaplinsky (New York), Tamás Ungár (Fort Worth) und
2013 John Bloomfield (New York)